Die Türkei strebt an, die Cloud-Computing-Nutzungsrate für mittlere und große Unternehmen bis 2025 auf mindestens 60 % zu erhöhen. Diese Feststellung gibt auch den weltweit führenden Technologieunternehmen grünes Licht. Kürzlich gab Zoho, das Cloud-Lösungen in mehr als 190 Ländern der Welt anbietet, bekannt, dass es beschlossen hat, seine Effektivität auf dem türkischen Markt zu erhöhen.

Die Entschlossenheit unseres Landes bei der digitalen Transformation und seine Fähigkeit, neue Technologien zu übernehmen, ziehen die Aufmerksamkeit von Technologieunternehmen auf internationaler Ebene auf sich. Schließlich gab Zoho, eines der weltweit führenden Technologieunternehmen, bekannt, dass es beschlossen hat, seinen Weg in die Türkei zu ändern. Zoho bietet Cloud-Lösungen für alle Tätigkeitsbereiche von Unternehmen mit mehr als 50 Produkten, insbesondere CRM, und zeichnet sich durch einen Nutzen-/Kostenvorteil aus und hat sich entschieden, seine Aktivitäten in der Türkei zu verstärken.

Sridhar Iyengar, Managing Director von Zoho Europe, erläuterte die Gründe für diese Entscheidung: „In den letzten Jahren ist die Zahl der Kunden, die unsere Produkte in der Türkei verwenden und der Meinung sind, dass es sich lohnt, in sie zu investieren, rapide gestiegen. Unternehmen in der Türkei entwickeln sich rasant der Wechsel in die Cloud sowie die breite Produktpalette und die flexiblen Lizenzmodelle von Zoho.“ Sie bietet vielen Unternehmen die am besten geeignete technologische Infrastruktur.

Die digitale Mobilität der Türkei liegt weit über den Zielvorgaben

Sridhar Iyengar erklärte, dass die Ziele der Türkei für die digitale Transformation bei ihrer Entscheidung ebenfalls wirksam waren: „Es wird angestrebt, dass mindestens 60 % der Unternehmen in der Türkei ihre Geschäftsprozesse bis 2025 digitalisieren. Wenn wir uns die heutige Tabelle ansehen, sehen wir, dass nur 40 % der Unternehmen mit 250 oder mehr Mitarbeitern in digitale Transformationsprozesse einsteigen. Die Beobachtungen, die wir bisher auf dem türkischen Markt gemacht haben, sind, dass die digitale Mobilität im Land stark genug ist, um diese Raten viel höher zu treiben. Aus diesem Grund wollen wir als Cloud-Lösungsanbieter, dem Unternehmen in der Türkei seit langem vertrauen, nun unserer Verantwortung gerecht werden und alle professionellen Strukturen unterstützen, die die Türkei zum Erreichen ihrer Ziele führen.“

Erfahrungen von mehr als 60 Millionen Benutzern in 90 Ländern werden türkischen Unternehmen präsentiert

Zoho Europe Marketing Manager Suvish Viswanathan erläuterte ihre Ziele auf dem türkischen Markt wie folgt: „Mit unseren 15 Niederlassungen und 9.000 Mitarbeitern auf der ganzen Welt bedienen wir mehr als 60 Millionen Benutzer. Zoho One, das Betriebssystem, das alle branchenunabhängigen Unternehmen effektiv verwaltet und mehr als 40 Lösungen aus einer vereinfachten Oberfläche anbietet, und unsere CRM-Lösung, die mit einem anforderungsgerechten Customer Relationship Management die Kundenzufriedenheit optimiert Ära gehören dazu. Es bietet viele Vorteile wie einfache Integration, flexible Preisgestaltung, Anpassung, globaler und lokaler Support, Zugriff von allen Geräten, einschließlich IOS und Android. Unser Ökosystem wächst schnell mit unseren Geschäftspartnern wie Cloudyflex, das seit mehr als 8 Jahren Zoho-Produkte auf dem Markt in der Türkei anbietet. Andererseits stärken wir mit Veranstaltungen wie Zoho MeetUps ständig unsere Beziehungen zu unserer Benutzergemeinschaft, Geschäftspartnern und Kunden in der Türkei. Wir werden weiterhin Unternehmen unterstützen, die aufgrund der Pandemie zum ersten Mal auf Cloud-basierte Anwendungen in der Türkei umstellen, um mit unseren Geschäftspartnern die richtigen Schritte auf diesem Weg zu unternehmen, und wir werden nicht nur weiterhin an ihrer Seite gehen als Lösungsanbieter, aber auch als Ausbilder.“

Die Digitalisierungsprognose für 2025 ist spannend

Die digitale Transformation, die sich mit der Pandemie in der Türkei beschleunigt hat, setzt ihre Dynamik fort. Laut dem von KPMG erstellten „Turkey on the Road to Digitalization 2021 Report“ nutzen sechs von zehn Unternehmen in der Türkei mehr als eine intelligente Automatisierungstechnologie. 67 % der türkischen CEOs geben an, dass sie die von ihnen begonnenen Tools für die digitale Zusammenarbeit weiterhin nutzen und weiterentwickeln werden. Betrachtet man die Verteilung der Ausgaben für intelligente Automatisierung, rangieren Finanz- und Rechnungswesen mit 52,5 Millionen US-Dollar an erster Stelle, gefolgt von Audit und Kontrolle, branchenspezifischen Lösungen, Informationstechnologien, Lieferkette und Personalwesen. Bis 2025 soll die Cloud-Computing-Nutzungsrate für mittlere und große Unternehmen auf mindestens 60 % steigen.

Comments are disabled.